Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Die Einladung

Die Einladung

vonDreamer, Oriah Mountain | Rahn-Huber, Ulla
Deutsch, Erscheinungstermin 04.03.2019
lieferbar

eBook

7,99 €
(inkl. MwSt.)

Buch (broschiert)

8,00 €
(inkl. MwSt.)
Seit Monaten macht das Prosagedicht 'Die Einladung' in den USA Furore. Endlich ist es auch den deutschen Lesern zugänglich. Oriah Mountain Dreamer verbindet ihre einzigartige Botschaft mit persönlichen Lebenserinnerungen. Voll mitreißender Darstellungskraft entwirft sie eine poetische Lebensphilosophie der...

Informationen zum Titel

978-3-641-25265-6
London
04.03.2019
2019
eBook
EPUB mit digitalem Wasserzeichen
192
Deutsch
eng
1775 kB
Seit Monaten macht das Prosagedicht 'Die Einladung' in den USA Furore. Endlich ist es auch den deutschen Lesern zugänglich. Oriah Mountain Dreamer verbindet ihre einzigartige Botschaft mit persönlichen Lebenserinnerungen. Voll mitreißender Darstellungskraft entwirft sie eine poetische Lebensphilosophie der Leidenschaft, ruft dazu auf, dieses Leben anzunehmen, sich dem Schmerz und dem Leiden zu öffnen und sich kompromißlos der Freude und Schönheit zuzuwenden.

Oriah Mountain Dreamer war lange als Sozialarbeiterin im Bereich Krisenbewältigung tätig, ehe sie sich dem Schreiben zuwandte. In ihren Gedichten und Sachbüchern widmet sie sich der Frage, wie wir unsere Sehnsucht nach einem sinnerfüllten Leben stillen und unsere Persönlichkeit entfalten können. Die Mutter zweier erwachsener Söhne lebt zusammen mit Ihrem Mann nördlich von Toronto.
Die Sehnsucht

Es interessiert mich nicht,
womit du dein Geld verdienst.
Ich will wissen, wonach du dich sehnst
und ob du die Erfüllung deines Herzenswunsches
zu träumen wagst.

Ich glaube an die Sehnsucht, wann immer sie mich erfasst. Und oftmals tut sie dies in unerwarteten und unpassenden Momenten. Ich bin nie darauf vorbereitet. Es gibt keine Vorbereitung für die Art, wie sie mich überkommt und verlässt, für die Heftigkeit der Empfindung. Mit dieser Sehnsucht melden sich jene Teile in mir zu Wort, die ich hintangestellt habe in all meinen Tauschgeschäften mit dem Leben, bei denen ich Bruchstücke meiner Träume gegen Sicherheitsversprechen einzulösen versucht habe.

Manchmal nehme ich mir am Morgen ein paar Minuten Zeit, setze mich in mein Gärtchen hinter dem Haus und spreche ein Gebet für den Tag, auch wenn ein Teil von mir ungeduldig darauf wartet, an die Arbeit zu gehen und die Alltagspflichten in Angriff zu nehmen: Kinder wecken, Frühstück zubereiten, Telefonate führen, mehrere Maschinen Wäsche waschen, ein Rundschreiben verschicken ...

Doch für einen Augenblick sitze ich im frischen, kühlen Sonnenschein des frühen Morgens, ein Windhauch streicht über mein Haar, meine nackten Füße spüren das taunasse Gras und auf einmal überkommt mich eine Welle der Sehnsucht. Ein Schmerz, den ich nicht benennen kann. Er nimmt mir den Atem und meine Lippen flüstern: "Ich will ..., ich will ..." Doch ich finde einfach keinen Namen dafür. Ich muss warten, offen und hungrig. Die Sehnsucht überflutet mich und mir fallen auf einmal Dinge ein, die ich glaubte, niemals vergessen zu können. Dieses Verlangen verführt mich mit Verheißungen, die in den Zellen meines Körpers eingeprägt zu sein scheinen. Es flüstert vom Ausruhen, vom innigen Kontakt zu mir selbst, von der verzehrenden Sehnsucht nach anderen, vom Respekt gegenüber dem Heiligen.

Ich sitze im fahlen Morgenlicht mit Twylah Nitsch, einer der Ältesten vom Stamme der Seneca, an ihrem Küchentisch und wir trinken heißen Tee. Ich frage sie: "Wie lange warst du verheiratet?"

Twylah schweigt eine Weile und schiebt sich die Strähnen ihres weißen Haares, die sich einfach nicht von den Haarnadeln bändigen lassen wollen, aus dem Gesicht. Sie ist eine kleine Frau, kaum einen Meter fünfzig groß, aber auch mit achtzig noch voller Vitalität. Die Haut in ihrem Gesicht und an ihren Händen ist von den feinen Linien des Lebens gezeichnet. "Ich bin verheiratet", antwortet sie leise. "Mein Mann ist zwar vor zwölf Jahren gestorben, aber er ist und bleibt mein Mann, so wie er es in den zweiunddreißig Jahren zuvor immer gewesen ist."

Auf die Art und Weise, wie sie es sagt, bekomme ich einen Kloß im Hals. Ich erkenne an ihren Augen und daran, wie ihre Hand nach der Sahne greift, dass es stimmt. Ich weiß, dass sie letzte Nacht, als sie allein in ihrem Bett lag und das Grenzland zwischen Wachen und Schlafen durchschritt, seinen Körper an den ihren geschmiegt fühlte, sein weiches Brusthaar an ihrem schmalen Rücken, seine starken Schenkel an ihrem erschlaffenden Gesäß, seine kraftvollen Hände an ihren hängenden Brüsten. Es ist, wie es immer war. Die Trennung durch Jahre oder gar Welten kann ihre Sehnsucht nach einander nicht auslöschen.

Schweigend sieht sie mir mit ihren blassblauen Augen zu, wie ich mit den Fingern die Muster des Sonnenlichts auf der Tischdecke nachzeichne. Ich sehne mich nach dieser Art von Nähe, nach diesem Maß von Verbundenheit zu anderen Menschen und jedem Augenblick meines Lebens.

Ich will wissen, wie sich dieser Wunsch verwirklichen lässt, auch wenn wir nur wenig Zeit miteinander haben. Wenn wir uns begegnen, will ich dich nicht fragen, womit du dein Geld verdienst. Ich will wissen, wonach du dich verzehrst, wenn sich jenes Tor der Sehnsucht öffnet, und ob du den Mut hast, de
Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „meine Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung