Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Strafprozessrecht

Strafprozessrecht

vonBeulke, Werner | Swoboda, Sabine
Deutsch, Erscheinungstermin 03.09.2018
lieferbar

eBook

24,99 €
(inkl. MwSt.)

Buch (broschiert)

24,99 €
(inkl. MwSt.)
Der Lehrbuch-Klassiker auf topaktuellem Stand:
Im Rahmen der vorliegenden 14. Auflage sind Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur bis Juni 2018 eingearbeitet worden. Aus der neueren Gesetzgebung sind insbesondere berücksichtigt:

das Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des...

Informationen zum Titel

978-3-8114-7525-0
Heidelberg
03.09.2018
2018
14
14. Aufl.
eBook
PDF mit digitalem Wasserzeichen
460
Deutsch
Straf- und JugendkammernRechtswegÖrtliche ZuständigkeitHaftgrundEMRKDNA-AnalyseAnklagegrundsatzgroße Straf- und JugendkammernGeständnisStrafvollstreckungweitere BeschwerdeRechte des BeschuldigtenStrafanzeSofortige BeschwerdeRechtStrafrechtStrafprozessrechtSachliche ZuständigkeitFestnahmerechtBeschuldigterEinstellung des VerfahrensGeständnisverlesungStrafverfahrenEröffnungsbeschlussUrteilsgründeGrundsatz der UnmittelbarkeitLauschangriffHaftbefehlUnterbrechung und Aussetzung der HauptverhandlungRechte des VerteidigersZeugenschutzUrkundenbeweisDealWiederaufnahmegründeRevisionsgründeHauptverfahrenOffizialmaximeVerfahrensregisterBeweisverwertungsverbotOberlandesgerichtVerlesung von ProtokollenNachtragsanklageSachrügeNotwendige VerteidigungZeugeStrafprozessAnfangsverdachtBundeszentralregisterStrafbefehlsverfahrenAdhäsionsverfahrenPolizeiStrafbefehlErmittlungsverfahrenZwangseingriffeAntragsdelikteRechtskraft des UrteilsPraxis der StrafverteidigungBeweisaufnahmeStrafurteilreformatio in peiusPrivatklageBeweisantragsrechtKlageerzwingungsverfahrenVerfahrensbeteiligteÖffentlichkeit der Hauptverhandlungpolizeiliche LockspitzelPrivatklagedelikteLandgerichtWiedereinsetzung in den vorigen Standfaire StrafverfahrenRechtsmittelRevisionsgerichtZeugnisverweigerungRasterfahndungVollzug der UntersuchungshaftIn dubio pro reoSchleppnetzfahndungRechtliches GehörEinleitung des ErmittlungsverfahrensBlutprobenemo tenetur se ipsum accusareBundesgerichtshofZwangsrechte der PolizeiBeschwerdeAugenscheinsbeweisUrteilsverkündungUntersuchungshaftRechtsschutz im ErmittlungsverfahrenVorläufige FestnahmeÜberwachung der TelekommunikationStrafverteidigungSchlussvorträgeVerständigung im Strafverfahrennemo-tenetur-PrinzipNebenklageSachverständigenbeweisWiederaufnahmeRechtsmittelverfahrenWirtschaftsstrafrechtStrafmündigkeitLegalitätsprinzipDNA-IdentitätsfeststellungVerhandlungsfähigkeitBerufungVerbotene VernehmungsmethodenVerfahrenskostenAuskunftsverweigerungsrechtGrundsatz der ÖffentlichkeitUnmittelbarkeitsgrundsatzZuständigkeit des GerichtsGrundsatz des gesetzlichen RichtersErmittlungsgrundsatzunterlassene Belehrung nach § 136 StPOStrafprozessordnungFunktionelle ZuständigkeitStaatsanwaltschaftBeweismittelDurchsuchungVerfahrensrügeStrafverfolgungRecht auf informationelle SelbstbestimmungHaftbeschwerdeStrafantragVerteidigungZwischenverfahrenVerhaftung des BeschuldigtenÜberlange VerfahrensdauerZeugenbeweisRechtsbehelfPrivatklageverfahrenAbspracheIdentitätsfeststellunggerichtliche FürsorgepflichtAkteneinsichtBeweisantragStrafanzeigeStPODringender TatverdachtIMSI-CatcherNebenklägerStrafverfahrensrechtVerteidigerMündlichkeitsprinzipV-MannVernehmung des BeschuldigtenFingerabdrückeSicherstellungWiederaufnahme des VerfahrensAnspruch auf rechtliches GehörBeschlagnahmePflichtverteidigungfair trialVerwertungsverbotAmtsgerichtNebenklageverfahrenPflichtverteidigerAussetzung des Vollzugs der U-HaftRevisionEinstellung nach § 153 StPOGrundsatz des rechtlichen GehörsUnschuldsvermutungErhebung der öffentlichen KlageLockspitzelKronzeugeSitzungsprotokollHauptverhandlungObservationZeuge vom HörensagenErmittlungsmaßnahmenGrundsatz der freien richterlichen BeweiswürdigungEinsatz verdeckter ErmittlerProzessvoraussetzungenFahndungZeugnisverweigerungsrecht
Der Lehrbuch-Klassiker auf topaktuellem Stand:
Im Rahmen der vorliegenden 14. Auflage sind Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur bis Juni 2018 eingearbeitet worden. Aus der neueren Gesetzgebung sind insbesondere berücksichtigt:

das Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens (2017),
das Zweite Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigten im Strafverfahren und zur Änderung des Schöffenrechts (2017),
das Gesetz über die Erweiterung der Medienöffentlichkeit in Gerichtsverfahren (2017).
Weitere geplante Reformen in Umsetzung von EU-Richtlinien sind im Entwurfsstadium eingearbeitet (Stichworte: Datenschutz/Unschuldsvermutung/Prozesskostenhilfe).
Mit dieser 14. Auflage beginnt eine neue Ära: Zu dem von Werner Beulke seit der ersten Auflage im Jahr 1994 allein verantworteten Werk stößt nunmehr Sabine Swoboda als Mitautorin hinzu.
Die Themen:
Das Lehrbuch beschäftigt sich mit den besonders examensrelevanten Bereichen des Strafverfahrensrechts. Im Vordergrund stehen hierbei

die allgemeinen Verfahrensgrundsätze,
der Gerichtsaufbau,
die Verfahrensbeteiligten,
die Grundzüge des Ermittlungsverfahrens,
das erstinstanzliche Hauptverfahren mit Beweisaufnahme und Beweiswürdigung,
die Wirkung gerichtlicher Entscheidungen sowie
die Arten der Rechtsbehelfe.
Ein Kapitel ist den bedeutsamen internationalen Bezügen des Strafprozessrechts durch die Europäische Menschenrechtskonvention und das EU- bzw. Völkerrecht gewidmet.

Die Autoren: Prof. Dr. Werner Beulke, em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Universität Passau, Strafverteidiger; Prof. Dr. Sabine Swoboda, Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Internationales Strafrecht an der Ruhr-Universität Bochum.
Die Autoren:
Prof. Dr. Werner Beulke, em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Universität Passau, Strafverteidiger; Prof. Dr. Sabine Swoboda, Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Internationales Strafrecht an der Ruhr-Universität Bochum.
Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „meine Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung