Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Praxiswissen COBIT

Praxiswissen COBIT

Grundlagen und praktische Anwendung in der Unternehmens-IT

vonGaulke, Markus
Deutsch, Erscheinungstermin 29.05.2014
lieferbar

eBook

39,99 €
(inkl. MwSt.)

Buch (gebunden)

49,90 €
(inkl. MwSt.)
COBIT 5 ist ein umfassendes integratives Rahmenwerk fu?r eine effiziente Governance und ein effektives Management der Unternehmens-IT. Es umfasst Methoden, Prinzipien, gute Praktiken und Leitfäden, die erforderlich sind, um eine optimale Wertschöpfung durch den IT-Einsatz im Unternehmen zu erreichen. Der Inhalt...

Informationen zum Titel

978-3-86491-521-5
Heidelberg
29.05.2014
2014
2
2. Aufl.
eBook
PDF mit digitalem Wasserzeichen
472
Heidelberg
Deutsch
7218 kB
COBIT 5 ist ein umfassendes integratives Rahmenwerk fu?r eine effiziente Governance und ein effektives Management der Unternehmens-IT. Es umfasst Methoden, Prinzipien, gute Praktiken und Leitfäden, die erforderlich sind, um eine optimale Wertschöpfung durch den IT-Einsatz im Unternehmen zu erreichen. Der Inhalt des Buches ist in vier Teile gegliedert: Teil 1 erläutert die grundlegenden Prinzipien und die sieben Umsetzungskomponenten (Enabler) von COBIT 5 sowie das neue Prozessbefähigungsmodell und die anderen, mit COBIT 5 eng verbundenen Praktiken, Standards und Rahmenwerke. Der zweite Teil zeigt die praktische Anwendung von COBIT 5. Hierbei wird vor allem der Einsatz von COBIT 5 zur Bewältigung der unter dem Schlagwort GRC (Governance, Risikomanagement, Compliance) zusammengefassten, aktuellen Herausforderungen fu?r die Unternehmen dargestellt. Ergänzend wird der Einsatz von COBIT 5 fu?r das Management der Informationssicherheit, die Steuerung des IT-Outsourcings und die Durchfu?hrung von Assurance-Initiativen behandelt. Im dritten Teil berichten Praktiker aus deutschen Unternehmen, wie sie COBIT 5 konkret einsetzen. Die Praxisbeispiele illustrieren die Anwendung von COBIT als Revisionswerkzeug, als Richtlinien-Rahmenwerk oder umfassende GRC-Referenz. Teil 4 beschreibt die COBIT-bezogenen Zertifizierungsmöglichkeiten mit ihren Lehr- und Pru?fungsinhalten. Testfragen fu?r die Vorbereitung auf die Pru?fungen COBIT Foundation und IT-Governance & IT-Compliance Practitioner runden diesen Teil ab. Der Anhang enthält Referenztabellen fu?r die COBIT-5-Domänen, -Prozesse und -Prozesspraktiken sowie die COBIT-5-Zielkaskade mit Unternehmenszielen, IT-bezogenen Zielen und COBITProzessen.

Markus Gaulke, Certified Information Systems Auditor (CISA), Certified Information Security Manager (CISM), Certified in the Governance of Enterprise IT (CGEIT), Certified in Risk and Information Systems Control (CRISC) und Project Management Professional (PMP), ist in Deutschland der führende Experte zum Thema COBIT und dessen Anwendung. Als das für COBIT zuständige Vorstandsmitglied im deutschen Chapter des internationalen IT-Berufsverbands "ISACA" hat er die COBIT-Zertifikate "COBIT Practitioner" für COBIT 4.1 und "IT-Governance & IT-Compliance Practitioner" für COBIT 5 ins Leben gerufen. Weiterhin entwickelte er zusammen mit der Hochschule Frankfurt School of Finance and Management die weiterführenden Zertifikate "IT-Governance-Manager" und "IT-Compliance-Manager". Markus Gaulke hat inzwischen weit über 1.000 Teilnehmer in COBIT und dessen Anwendung in unterschiedlichsten Veranstaltungsformaten geschult. Darüber hinaus hat er zur Anwendung von COBIT im Umfeld von IT-Governance, IT-Compliance und Risikomanagement zahlreiche Artikel und Fachbeiträge verfasst. International war er als Mitautor an der deutschen Fassung von COBIT 4.0 sowie am internationalen ISACA-Standardwerk "Control Objectives for Basel II" beteiligt. Weiterhin hat er das Übersetzungsteam für die deutschen Versionen von COBIT 5 geleitet. Beruflich ist er seit mehr als 16 Jahren bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main für die IT-Prüfung und IT-Beratung von Unternehmen vor allem aus dem Finanzsektor zuständig. Die Praxisbeispiele in diesem Buch entstammen konkreten Beratungssituationen aus seiner Berufspraxis.
Markus Gaulke, Certified Information Systems Auditor (CISA), Certified Information Security Manager (CISM), Certified in the Governance of Enterprise IT (CGEIT), Certified in Risk and Information Systems Control (CRISC) und Project Management Professional (PMP), ist in Deutschland der führende Experte zum Thema COBIT und dessen Anwendung. Als das für COBIT zuständige Vorstandsmitglied im deutschen Chapter des internationalen IT-Berufsverbands »ISACA« hat er die COBIT-Zertifikate »COBIT Practitioner« für COBIT 4.1 und »IT-Governance & IT-Compliance Practitioner« für COBIT 5 ins Leben gerufen. Weiterhin entwickelte er zusammen mit der Hochschule Frankfurt School of Finance and Management die weiterführenden Zertifikate »IT-Governance-Manager« und »IT-Compliance-Manager«.

Markus Gaulke hat inzwischen weit über 1.000 Teilnehmer in COBIT und dessen Anwendung in unterschiedlichsten Veranstaltungsformaten geschult. Darüber hinaus hat er zur Anwendung von COBIT im Umfeld von IT-Governance, IT-Compliance und Risikomanagement zahlreiche Artikel und Fachbeiträge verfasst.

International war er als Mitautor an der deutschen Fassung von COBIT 4.0 sowie am internationalen ISACA-Standardwerk »Control Objectives for Basel II« beteiligt. Weiterhin hat er das Übersetzungsteam für die deutschen Versionen von COBIT 5 geleitet.

Beruflich ist er seit mehr als 16 Jahren bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main für die IT-Prüfung und IT-Beratung von Unternehmen vor allem aus dem Finanzsektor zuständig. Die Praxisbeispiele in diesem Buch entstammen konkreten Beratungssituationen aus seiner Berufspraxis.
2 Entwicklung und Bedeutung von COBIT

Dieses Kapitel stellt die Entwicklung des COBIT-Rahmenwerks und der komplementierenden Rahmenwerke Val IT und Risk IT sowie deren Integration in COBIT 5 dar. Wichtig für das Verständnis von COBIT ist aber auch die Rolle des internationalen Berufsverbandes ISACA und seiner Forschungseinrichtung, dem IT Governance Institute.
2.1 ISACA und das IT Governance Institute

Die Information Systems Audit and Control Association (ISACA) ist ein internationaler Berufsverband der IT-Revisoren, IT-Sicherheitsmanager und IT-Governance-Experten. Primäres Ziel des Verbandes ist die Entwicklung und Verbreitung von Berufsstandards und Arbeitstechniken sowie die Zertifizierung und Weiterbildung von Fachleuten, die sich mit der Kontrolle und der Sicherheit sowie dem Management und der Steuerung von Informationssystemen befassen.

Der Berufsverband ISACA wurde ursprünglich 1969 als Berufsverband der IT-Revisoren – EDP Auditors Association (EDPAA) – gegründet. 1976 wurde von der EDPAA eine Forschungseinrichtung, die "EDP Auditors Foundation" (EDPAF), gegründet, die größere Forschungsvorhaben aus der Mitgliederorganisation herausgelöst vornehmen sollte. Erst im Jahr 1994 erhielt der Verband seinen heutigen Namen: "Information Systems Audit and Control Association" (ISACA). Die Forschungseinrichtung wurde entsprechend in "Information Systems Audit and Control Foundation" (ISACF) umbenannt.

Im Jahr 1998 wurde von der ISACA zusätzlich das "IT Governance Institute" (ITGI) als Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Informationsrevision und des Informationsmanagements gegründet. Damit erweiterte sich auch das thematische Spektrum des Berufsverbandes von der IT-Revision über das IT-Management bis hin zur IT-Governance. Im Jahr 2003 wurde die ISACF auf das ITGI verschmolzen, sodass das ITGI der alleinige Herausgeber der Rahmenwerke COBIT 4.0 bzw. COBIT 4.1 und Val IT wurde.

Inzwischen trägt der Berufsverband ISACA seiner erreichten Anerkennung über die IT-Prüfung hinaus Rechnung und nutzt die neutrale Plattform des ITGI immer seltener. Bereits das Rahmenwerk Risk IT wurde im November 2009 wieder unter der Herausgeberschaft der ISACA veröffentlicht. Für alle Veröffentlichungen von COBIT 5 ist die ISACA der alleinige Herausgeber.

Dem Berufsverband ISACA gehörten zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Buches weltweit über 110.000 Mitglieder an. Neben der zentralen Organisation in Rolling Meadows bei Chicago ist die ISACA dezentral in über 200 lokalen Chaptern organisiert und mit diesen in über 70 Ländern vertreten. In Deutschland wird die ISACA durch den ISACA Germany Chapter e.V. vertreten. Das ISACA Germany Chapter war Ende 2013 mit über 2.400 Mitgliedern das siebtgrößte Chapter weltweit.

Chapter

Internetadresse

Gründung

Anzahl Mitglieder

ISACA Germany Chapter e.V.

www.isaca.de

1986

2.417

ISACA Switzerland Chapter

www.isaca.ch

1988

1.374

ISACA Austria Chapter

www.isaca.at

1998

394

Tab. 2–1 Übersicht der deutschsprachigen Chapter der ISACA (Stand: 31.12.2013)

Die lokalen ISACA Chapter bieten ergänzend zum zentralen Angebot der ISACA spezifische Fachinformationen, Weiter
Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „meine Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung