5
Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Russland hören - Das Russland-Hörbuch

Russland hören - Das Russland-Hörbuch

Eine klingende Reise durch die Kulturgeschichte Russlands bis in die Gegenwart

vonHinz, Antje | Becker, Rolf
Deutsch, Erscheinungstermin April 2007
lieferbar
24,00 €
(inkl. MwSt.)
Standard
Empfehlung per E-Mail versenden
"Auch wenn man uns in sieben Wassern wäscht, bleibt unser russisches Wesen erhalten!" Was macht sie aus - die "waschechte" russische Seele, die der Dichter Iwan Turgenjew nicht ohne Stolz beschreibt? Ist es der orthodoxe Glaube, der Patriotismus, die tiefe Liebe zur eigenen Kultur, zu den Dichtern und...

Informationen zum Titel

978-3-9810725-5-6
Kayhude
April 2007
2007
1
1., Aufl.
Audio-CD
105 g
127 mm x 144 mm x 10 mm
Beiheft: 16 S. u. 1 Taf., 80 min Laufzeit, Hörbuch
Deutsch
Geschichte allgemein und Weltgeschichte
"Auch wenn man uns in sieben Wassern wäscht, bleibt unser russisches Wesen erhalten!" Was macht sie aus - die "waschechte" russische Seele, die der Dichter Iwan Turgenjew nicht ohne Stolz beschreibt? Ist es der orthodoxe Glaube, der Patriotismus, die tiefe Liebe zur eigenen Kultur, zu den Dichtern und Komponisten, die für das Volk stets moralische Anführer und Propheten waren? Sehen sich die Russen als Europäer oder als Asiaten? Woher nehmen sie ihren unerschütterlichen Überlebenswillen, ihre Hoffnung - über alle Kriege, Krisen und Katastrophen hinweg? Die Slawistin, Musikwissenschaftlerin und Rundfunkjournalistin Antje Hinz macht sich auf die Suche nach der russischen Seele: beginnend beim Gründungsmythos der Kiewer Rus, der Herrschaft der Rjurik-Fürsten und der Christianisierung Russlands über die fruchtbaren Einflüsse aus Byzanz, die Jahre der tataro-mongolischen Fremdherrschaft, die Zaren-Dynastie der Romanows bis zum Aufbruch der russischen Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts, über die Terrorherrschaft Stalins und bis zum Wandel Russlands unter Michail Gorbatschow mit Glasnost und Perestroika. Der bekannte Schauspieler Rolf Becker entführt den Hörer in imposante Kirchen zu den Schöpfern der "Fenster zu Gott" - den prachtvollen Ikonen. Er besucht Kiew, Nowgorod, Sankt Petersburg und Moskau, berichtet von kühnen Fürsten, weltoffenen Handelsleuten, von Zaren und Zarinnen - grausam und machthungrig - aber auch weltoffen und kunstsinnig. Er trifft auf Märchenwesen wie die Hexe Baba Jaga und begegnet mit Originalzitaten den Helden der großen russischen Romane und Opern. Er durchstreift die künstlerische Avantgarde, skandiert ihre Manifeste und präsentiert ihre bahnbrechenden Schöpfungen. Und wirft einen Blick in die Zukunft Russlands, losgelöst von aktuellen politischen Ereignissen und Debatten. 01 Ungeklärte Anfänge: europäisch oder asiatisch? 02 Christianisierung: Entwicklung von Sprache und Schrift 03 Kiew: die Mutter aller russischen Städte 04 Nowgorod: die "neue Stadt" unter westlichem Einfluss 05 Der Goldene Ring: Natur, Architektur und Volkskunst 06 Moskau: das dritte Rom und die Macht der Ikonen 07 Die Moskowitische Renaissance: Russlands Aufstieg zum Zarenreich 08 Kosakenaufstände und religiöses Theater: die Dynastie der Romanow 09 Aufbruch gen Westen: Sankt Petersburg unter Peter dem Großen 10 Französische Lebensart und italienische Oper: der Hof unter Katharina II. 11 Ein Zar gegen Napoleon für russische Ideale: Alexander I. 12 "Fenster nach Europa": Sankt Petersburg in literarischen Portraits 13 Widerhall der russischen Kultur: das "Mächtige Häuflein" 14 Sehnsucht nach erfüllter Liebe: Peter Tschaikowsky 15 Keimzelle für Demokratie und Geist: die russische Intelligenzija 16 Vom schwarzen Quadrat zum roten Stern: die russische Avantgarde 17 Höhensprünge: das Ballett unter Sergej Diaghilew 18 Verleumdung, Verfolgung und Willkür: Stalins Schreckensherrschaft 19 "Volksverbunden und massenverständlich": der Sozialistische Realismus 20 Patriotismus, Glaube und Kultur: Russland im Umbruch
Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto im Menü unter „mein vub - Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung